Banner
Drucken

Geschichte vom Reit- und Fahrverein Nortorf

am .

Am 08. Mai 2010 wäre der Reit- und Fahrverein Nortorf u. Umg. 85 Jahr alt geworden.
Gegründet wurde dieser Verein am 8. Mai 1925 durch Herrn Mester. Die Gründungsversammlung bestand aus 16 Herren. Als 1. Vorsitzender wurde H. Fischer aus Gnutz gewählt. Das Landhaus diente als Vereinslokal.
Unter dem ersten Reitlehrer Jürgen Holthus  nahmen 10 Herren aus Bargstedt an der 1. Reiterabteilung teil.
Es wurde beschlossen, dass sich die Mitglieder auf die Dörfer verteilen, um Beiträge zu sammeln.
Das erste Reiterfest wurde schon am 04.10.1925 abgehalten.
Weitere Turniere und Reiterfeste folgten.
 Am 24. + 25.05. 1930 fand dann das letzte Turnier vorm Krieg statt.
1933 wurde der Reitverein dem Reitersturm übergeben.
Nach mehrjähriger Unterbrechung von 1933 – 1947 wurde der Verein auf Initiative von Herrn Max Vester aus Eisendorf wieder ins Leben gerufen.
So fand am 05.04.1947 die erste Generalversammlung statt.
Es wurden wieder Turniere und Reitjagden veranstaltet.
Ein bedeutendes Turnier fand am 14.,15. und 16. Mai 1954 statt.  Prominentester Teilnehmer war nämlich Fritz Tiedemann.
Leider wurde aufgrund der zunehmenden Mechanisierung der Pferdebestand erheblich dezimiert, so dass 1969 das vorerst letzte B-Turnier durchgeführt werden konnte.
Die Vereinsführung ruhte dann einige Jahre, bis 1974  25 Mitglieder überwiegend Hobbyreiter einen neuen Anfang wagten.
Langsam ging es aufwärts, die Mitgliederzahlen stiegen und der Reitbetrieb nahm einen Umfang an, der über die bisherigen Verhältnisse auf dem Hof von Srugis Itzehoer Straße hinauswuchs.
So entstand der Plan, eine neue Reitanlage auf eigenem Grund und Boden zu schaffen.
1978 hatte die Stadtverordnetenversammlung beschlossen, das Gelände von Jochen Harder Thienbüttel/Lerchenfeld zu kaufen, wenn der Verein eine gesicherte Finanzierung vorlegen konnte.
Anfang 1980 wurde die Baugenehmigung erteilt.
Dank der Unterstützung der Stadt Nortorf, des Kreises Rendsburg-Eckernförde und dem großartigen Einsatz aller Mitglieder konnte nach sechsmonatiger Bauzeit die Halle am 02.12.1980 fertiggestellt werden.
Der Reitbetrieb unter Thomas Voss wurde neu geordnet, Boxen wurden vergeben. Schnell waren alle Boxen vergeben.
Die erste Veranstaltung war das traditionelle Weihnachtstreiten, viele Veranstaltungen folgten.
Ein ganz besonderes Fest feierte der Verein am 8. Mai 1985.
60 Jahre Reit- und Fahrverein Nortorf u. Umgebung
Es wurde innerhalb der Nortorfer  Woche gefeiert am 07. + 08.06.1985.
Die Fete in der Halle für die Jugend war ein voller Erfolg.
1987 am 11. + 12.07. konnte der Verein sein 50. Turnier veranstalten.
Berühmt sind auch die großen Turniere über drei Tage, die in den 80er Jahren stattfanden.
1987 und 1988 stand im Zeichen der Renovierung. Es wurden neue Eichenpfähle gesetzt.
Am 17.05.1988 wurde auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der Erwerb von Harders Hauskoppel entschieden.
Da der Verein ohne dieses Land nicht existenzfähig ist, mussten die 4 ha gekauft werden.
Weitere Veranstaltungen auf dem Gelände waren unter anderem die Kreismeisterschaft Rendsburg-Eckernförde, die Holsteiner Stutenschau und die Holsteiner Fohlenauktion.

1990 wurde der Bestand der Reithalle seit 10 Jahren mit offiziellen Gästen gefeiert als Dank für die Unterstützung damals.
Die folgenden Jahre waren geprägt vom aufstrebenden Reitsport. Es fanden zahlreiche Turniere statt, es gab Herbstjagden.


Im Jahr 2005 kam es dann zu Unstimmigkeiten zwischen einigen Voltigierausbildern und dem Vorstand.
Außerdem war die Ponyabteilung, inzwischen ausgelagert auf dem Hof der Reitschule Springer, auch unzufrieden mit der Vereinsführung.
So kehrten die Voltigierer und die Ponyreiter dem Verein den Rücken und gründeten im Oktober 2005 ihren eigenen Verein „Pferdesport im Mittelpunkt e.V.“.
Die Querelen ließen den Verein nicht in Ruhe und so trennten sich erneut einige Mitglieder im Jahr 2006 von dem Verein und gründeten den Pferdeportverein Deutenhof.

In den kommenden 2 Jahren ging es dem Verein wirtschaftlich schlecht und so musste ein neuer Weg gefunden werden.
Im Jahr 2008 entschloss man sich, dass die beiden Nortorfer Reitvereine verschmelzen sollten, um weiterhin dem Reitsport in Nortorf dienen zu können. Dass die Verschmelzung stattgefunden hat, hat der Verein maßgeblich Herrn Jan-Peter Schmidt, damals 1. Vorsitzender vom Verein Pferdesport im Mittelpunkt und Frau Marion Marx, Schriftwartin vom Pferdesport im Mittelpunkt , zu verdanken.
Seit dem 01.10.2008 führt Silke Schäfer zusammen mit ihrem Lebensgefährten Holger Grimm die Anlage. Der Reit- und Fahrverein ist mit dem Verein Pferdesport im Mittelpunkt verschmolzen zum Verein Pferdesport im Mittelpunkt Nortorf e.V. .
Ständig wachsende Mitgliederzahlen zeigen an, dass die Verschmelzung der richtige Weg war.